Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/www/web93/html/wp-settings.php on line 264

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/www/web93/html/wp-settings.php on line 266

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/www/web93/html/wp-settings.php on line 267

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/www/web93/html/wp-settings.php on line 284

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/www/web93/html/wp-includes/cache.php on line 36

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/www/web93/html/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/www/web93/html/wp-includes/theme.php on line 540
::citronenfalter » “hortensie sucht zitronenfalter”
“hortensie sucht zitronenfalter”
24.June 2008 @ 20:38 reflektionen, seitenstrang, sport

partnersuche der besonders lustigen art?
kapitel im handbuch für den fröhlichen gärtner?

tennis???

einigermassen überascht war ich, unter dieser überschrift einen artikel über wimbledon zu finden. aber da ich ja nun mal - und das gebe ich an dieser stellen frank (!) und frei zu - mords der fan vom roger bin, musste ich den artikel natürlich lesen. und so geht die geschichte von den hortensien und zitronenfaltern:

Die Erdbeeren, die Hortensien, die Zitronenfalter in der Luft. Auch wenn in Wimbledon wie bei jedem Grand-Slam-Turnier jedes Jahr neue Videowände und noch höhere Tribünen errichtet werden, im All England Lawn Tennis Club spielen zu dürfen, ist immer noch etwas Besonderes. Manch einer mag es, manch einer nicht. Roger Federer etwa kann stundenlang darüber reden, wie sehr ihm die Traditionen und der Rasen inzwischen “ans Herz gewachsen sind”. Der Vorjahressieger darf am ersten Turniertag immer das erste Match auf dem Centrecourt bestreiten. Seit fünf Jahren ist das Federer “Es gibt nur ein Spiel, von dem ich genau weiß, wann ich dazu antreten muss”, sagt der Schweizer, “und daran denke ich schon öfter.” Am Montag hat er die Partie wieder gewonnen. 6:3, 6:2, 6:2 gegen Dominik Hrbaty. “Ein richtig schöner Tennis-Nachmittag” sei das gewesen, fand Federer. Auch dem Slowaken gefiel es. Beim letzten Seitenwechsel fragte er Federer, ob er sich neben ihn setzen dürfe. Er durfte. Die beiden plauderten und lachten. Sie hatten offensichtlich Spaß. (…)

hach nee, solche szenen machen den roger doch total sympatisch, odr?! und darum drücken wir ihm jetzt auch ganz fest die daumen. gut, zwischendurch morgen für die deutschen an der em - roger und die kicker werden doch nicht zeitgleich auf dem rasen stehen??

wer sich für den ganzen artikel interessiert, hier geht’s lang (erschienen in der heutigen online-ausgabe der süddeutschen zeitung).

-sabine
kommentiere diesen Beitrag